In den vergangenen Jahren wurden die Auswirkungen und Potenziale des digitalen Wandels vor allem im produzierenden Gewerbe umfassend analysiert. Die nun vorliegende Studie des CIMA-Instituts schließt eine wichtige Lücke, indem sie digitale Veränderungsprozesse in unterschiedlichen Dienstleistungsbranchen anhand konkreter betrieblicher Beispiele in Niedersachsen untersucht. Die Friedrich-Ebert-Stiftung möchte die Ergebnisse der Studie am 20. September in Hannover diskutieren. Die Veranstaltung dauert von 15:30 bis 17:30 Uhr. Mehr Informationen und Anmeldung finden Sie auf den Seiten der Stiftung. Veranstaler: Friedrich-Ebert-Stiftung