Extremistische Propaganda wird heute vor allem über soziale Medien rasant verbreitet. Begünstigt der einfache Zugang zum Internet und diesen Inhalten eine Radikalisierung bestimmter Nutzergruppen? Darüber will die Heinrich-Böll-Stiftung mit Ihnen und dem Internetsoziologen Stephan Humer sowie dem Künstler Hamid Sulaiman diskutieren. Die Veranstaltung findet am 28. August 2016 von 15:00 – 17:00 Uhr in Roskow (Potsdam-Mittelmark) statt. Mehr Informationen und Anmeldung finden Sie hier. Veranstalter: Heinrich-Böll-Stiftung