denkraum_medien: Influencer, Youtube und politische Kommunikation

Am 7. Oktober organisiert die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Abendveranstaltung in Köln. An der Diskussion werden u. a. Mirko Drotschmann (MrWissen2Go), Prof. Amelie Duckwitz und Helge Lindh (MdB und stellvertretender medienpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagsfraktion) teilnehmen. Zu weiteren Informationen geht es hier.

Mehr...

Schluss mit Social Media?

Das Verhältnis junger Menschen zu Sozialen Medien ist kompliziert. Viele von ihnen können sich ein Leben ohne nicht mehr vorstellen. Doch es gibt eine wachsende Gruppe junger Erwachsener, die vermehrt die Schattenseiten des konstanten Austauschs online sehen. Sie treffen die fast schon radikale Entscheidung, Sozialen Medien…

Mehr lesen...

YouTube statt Lexikon: Politische Bildung mit Tutorials

Sie nennen sich MrWissen2Go, was geht ab!? oder explainity. Das Videoportal YouTube wird immer häufiger zu einem Ort, an dem nicht-offizielle Anbieter neue Formen der politischen Wissensvermittlung etablieren. Mithilfe Erklärungsvideos zu politischen Sachverhalten wird den Zuschauern die Möglichkeit geboten, sich eine eigene…

Mehr lesen...

Beeinflussen „Influencer“ (bald) die Politik?

Sie nennen sich Bibisbeautypalace, Herr Tutorial oder Vreni Frost und bewerben auf ihren YouTube- und Instagram-Kanälen Beauty- und Modeprodukte. Immer öfter erhalten Personen Geld von den Herstellern dafür, dass sie Produkte auf ihren sozialen Kanälen bewerben. Doch was passiert, wenn anstelle der Marken politische Positionen…

Mehr lesen...