Der Bundestag beschließt das LSR für Presseverlage

Das Leistungsschutzrecht für Presseverlage wurde heute im Bundestag mit 293 Ja-Stimmen und 243 Nein-Stimmen bei drei Enthaltungen beschlossen. Eine Entscheidung der schwarz-gelben Bundesregierung gegen die Presse- und Meinungsfreiheit in Deutschland, gegen Innovation, die Informationsfreiheit aller und vor allem gegen die Interessen der urhebenden Journalist_innen. So schlimm diese Entscheidung ist, umgesetzt wird die nun beschlossene…

Mehr...

Leistungsschutzrecht: Verlage gegen Google

Im Rahmen der Debatte um das Leistungsschutzrecht  veröffentlichte der Verband Deutscher Zeitschriftenverleger (VDZ) in der vergangenen Woche auf seiner Homepage eine Antwort auf die von Google geführte Kampagne "Verteidige dein Netz". Mit Start der eigenen  Kampagne "Verteidige deine Presse" versucht  der VDZ die Argumente von…

Mehr lesen...

Leistungsschutzrecht ist das netzpolitische Wort des Jahres 2012

„Leistungsschutzrecht“ ist für die Leser von politik-digital.de das netzpolitische Wort des Jahres 2012. Innerhalb der zweiwöchigen Abstimmungsphase, die am 7. Januar endete, erreichte der Begriff 43 Prozent der abgegebenen Stimmen und ließ damit die anderen vier Wortvorschläge klar hinter sich. „[Am Leistungsschutzrecht] wird…

Mehr lesen...

Wir wählen das netzpolitische Wort des Jahres 2012!

Die Gesellschaft für deutsche Sprache hat es getan. Wir tun es auch. Nur ein wenig anders, deutlich digitaler und viel partizipativer: politik-digital.de wählt das netzpolitische Wort des Jahres 2012. Auf der Suche nach geeigneten Worten haben wir in den vergangenen Tagen in der Redaktion gegrübelt, uns die Haare gerauft, heiß…

Mehr lesen...

Digitale Presseschau des Jahres 2012

Viel wurde plädiert, debattiert und gestritten in diesem Jahr, aber könnten Sie noch sagen, worüber genau? In der letzten Presseschau diesen Jahres versammeln wir die wichtigsten netzpolitischen Ereignisse von 2012: Von ACTA über das Anti-Islam-Video "Innocence of muslims" bis zum Streit über das Leistungsschutzrecht - die…

Mehr lesen...

ITU, WCIT und LSR: Digitale Presseschau KW 49

Diese Woche bildete den Auftakt für die internationale Konferenz WCIT, auf der Staaten aus aller Welt zusammentreffen, um neue völkerrechtliche Regeln für Telekommunikation festzulegen. Kritiker sehen das Internet bald zensiert durch Länder wie China und Russland. Außerdem: das Vorhaben einer "Internetrechtscharta" in Brasilien ist (vorerst) gescheitert. Und der Dauerbrenner Leistungsschutzrecht darf diese Woche auch nicht fehlen. Viel…

Mehr...

Leistungsschutzrecht überall – Digitale Presseschau 48

Wer, wie, was, wann, wo und vor allem: warum - die besten Artikel rund um das umstrittene Leistungsschutzrecht finden Sie hier. Den Auftakt macht ein Animationsfilm von ZAPP, der einen ersten unterhaltsamen Einblick in die Thematik liefert - und der deshalb von uns zum Video der Woche gekürt wurde. Video der Woche [youtube…

Mehr lesen...

Google startet Kampagne gegen das Leistungsschutzrecht

Am kommenden Donnerstag berät der Bundestag über das umstrittene Leistungsschutzrecht für Presseverlage. Pünktlich startete Google heute morgen eine schon längst erwartete Gegenkampagne. Das Unternehmen aus dem kalifornischen Mountain View  verweist auf der Startseite der eigenen Suchmaschine auf die Kampagne “Verteidige dein…

Mehr lesen...

“Zugang gestalten!” – Zwischen Eigentumspopulismus und Beteiligungsoptimismus

Vom 22. bis 23 Oktober 2012 fand im Jüdischen Museum in Berlin die internationale Konferenz "Zugang gestalten!" statt, auf der zwei Tage lang Fachleute aus Kultur, Wirtschaft, Zivilgesellschaft und Politik aktuelle Fragen des Zugangs zum kulturellen Erbe im Informationszeitalter erörterten. Organisiert wurde die Konferenz vom…

Mehr lesen...

E-Petition zum Leistungsschutzrecht : „Eine vertane Chance“

Seit dem 12. September sammelt die Piratenpartei Unterschriften für ihre  Online-Petition gegen das umstrittene Leistungsschutzrecht. Bisher sind rund 8.300 Stimmen zusammengekommen. Noch bis Mitte Oktober können Bürgerinnen und Bürger die Petition unterzeichnen. Über die Kritik an dieser Petition sprach politik-digital.de mit…

Mehr lesen...