Die Deplatformierung der äußersten Rechten und ihre Folgen

Die extreme Rechte hat sich spätestens seit 2015 in eine starke Abhängigkeit von den Betreibern von sozialen Medien begeben. Sie sind unerlässlich für die Rekrutierung und Verbreitung der eigenen Inhalte geworden. Die Corona-Krise spitzt die Problematik noch stärker zu: Die Löschung von Konten löst plattformübergreifende Dynamiken aus, die sich auch auf das Protest- und Gewalthandeln auswirkt. Wie reagieren rechtsextreme Akteure auf…

Mehr...

Links, zwo, drei, vier – KW 37

Schlechte Zukunftsaussichten für das gedruckte Wort, Twitterverbot für Gerichtsreporter und keine guten Karten für Google Street View in Tschechien – die Webnews der vergangenen Woche in der Linkliste. „Auf das große Zeitungssterben vorbereiten“ Stephan Weichert, Professor für Journalistik in Hamburg, spricht in einem…

Mehr lesen...