Kunst statt Angst: A FIELD GUIDE TO THE SNOWDEN FILES

Im Jahr 2013 enthüllte der ehemalige NSA-Mitarbeiter Edward Snowden das Ausmaß der Überwachung von Einzelpersonen durch die US-Regierung. Mit den Enthüllungen einher ging ein öffentlicher Diskurs über die Reichweite der Überwachung durch staatliche Akteure. Gleichbedeutend damit war aber auch eine Angst über das Ausmaß der bisherigen Überwachung. In aktuellen Buch A FIELD GUIDE TO THE SNOWDEN FILES finden die Autoren Magdalena Taube…

Mehr...

Crowdfunding: das Alles-oder-Nichts-Prinzip

Das Vokabular der Netzgemeinde ist seit ein paar Jahren um einen schillernden Begriff reicher: „Crowdfunding“, die sogenannte „Schwarmfinanzierung“. Was sich hinter dem Konzept verbirgt und ob es sich um ein nachhaltiges Phänomen oder nur einen Trend handelt, klären wir im Interview mit Anna Theil von der…

Mehr lesen...

Bilder gegen Internetzensur

Wer hat’s erfunden? Zwei Schweizer Künstler sind angetreten, die digitale Chinesische Mauer zu stürmen, genauer: die mit westlicher Technik hochgerüstete Internet-Firewall, mit der die Chinesische Regierung die Internet-Bewegungen der rund 170 Millionen einheimischen Online-Nutzer im Zaum hält. Die Waffe von Christoph Wachter…

Mehr lesen...

Kunst auf CD

Kunst auf CD Nach dreijähriger Sanierung wurde die Alte Nationalgalerie auf der Berliner Museumsinsel Ende 2001 neu eröffnet. Zur Einweihung haben die Staatlichen Museen zu Berlin Preußischer Kulturbesitz (SMPK) einen Gesamtkatalog sowie eine CD-ROM herausgegeben. Anstatt sich also den langen Warteschlangen vor der Alten…

Mehr lesen...

Eine Millionen Pinguine schreiben Roman

Kann eine Internet-Community einen richtigen Roman zustande bringt? An dieses Experiment wagen sich jetzt der britische Verlag Penguin Books und Studenten der De Montfort Universität in Leicester. Seit gestern kann jeder Interessierte am Wiki „A Million Penguins“ mitschreiben – ob wirklich ein Roman daraus erstehen wird,…

Mehr lesen...

Kunstfreiheit gilt auch für Computerspiele

Morgen geht die Debatte um das Verbot von "Killerspielen" in eine entscheidende Runde: Der Bundesrat wird sich auf Antrag Bayerns mit einem generellen Verbot von gewalthaltigen Computerspielen befassen. Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen geht mit ihrem Vorschlag nicht ganz so weit. Sie verkündete vergangenen Dienstag, bis zum Jahresende das Jugendschutzgesetz deutlich zu verschärfen: "Extrem gewaltbeherrschte…

Mehr...

politik-digital.de und die chinesische Internetmauer

Auch politik-digital.de wird in China zensiert. Laut dem Projekt "The Great Firewall of China" kann momentan niemand im Reich der Mitte unsere Seite aufrufen. "The Great Firewall of China" ist ein Kunstprojekt - eine Art Wachhund, der kontrolliert, welche Websites in China wann und wie oft gesperrt sind.…

Mehr lesen...

Von Ars Electronica bis White-Cube

(Glossar) Wer mit dem Wortschatz der Medienkunst nicht vertraut ist, bekommt hier Hintergrundinformationen zu wichtigen Begriffen aus dem Dossier "Digitale Kunst". Ars Electronica Ars Electronica lässt sich frei mit „Die elektronische Kunst“ übersetzen und ist der Titel eines Festivals für digitale Kunst und Medienkultur in…

Mehr lesen...

Das Internet brachte den Quantensprung

(Interview) Von elektronischen Klängen bis zu hybriden Kunstformen im Web 2.0: Diana Maier sprach mit Christine Schöpf, Direktorin der Ars Electronica, dem größten Treffpunkt der digitalen Kunstszene, über die Entwicklung der Medienkunst.           In mehr als 20 Jahren Ars Electronica ist ein…

Mehr lesen...