Bund will freies Wissen über nachwachsende Rohstoffe fördern

Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) will das freie Wissen über nachwachsende Rohstoffe fördern - und unterstützt damit indirekt das freie Online-Lexikon Wikipedia. Für alle Stichworte und Entwicklungen zum Thema sollen bis 2010 Experten als Wikipedia-Autoren gewonnen werden. Die vom BMELV finanzierte Fachagentur Nachwachsende Rohstoffe (FNR) hat das nova-Institut für politische und…

Mehr...

Ehrenamtliches Projekt zum Umweltschutz auf Wikipedia

Matthias Bauer will das Portal Umweltschutz im Online-Lexikon Wikipedia ausbauen. Der Redakteur beim Deutschen Naturschutzring ist selbst ehrenamtlicher Autor bei Wikipedia und sucht Umweltexperten, die fehlende Themen in dem Portal abdecken wollen. Im Bereich Umweltschutz fehlen Artikel zu zentralen Schlagwörtern wie…

Mehr lesen...

Wikimedia wehrt Verfügungsantrag von Industrielobby ab

Der Verein Wikimedia Deutschland konnte am 24. Mai im Oberlandesgericht Köln einen Erfolg im Rechtstreit mit der Werbeagentur Initiative Neue Marktwirtschaft GmbH (INSM) verbuchen: Die INSM verzichtete dort auf ihren Antrag auf eine einstweilige Verfügung gegen Wikimedia Deutschland. In dem Rechtsstreit ging es um einen…

Mehr lesen...

Wikipedia-Gründer im Clinch

Es riecht nach verletzter Eitelkeit und viel Machoattitüde, was die Köpfe hinter Wikipedia sich derzeit öffentlich an die selbigen werfen: Larry Sanger und Jimmy Wales, bislang tausendfach als "Wikipedia-Gründer" bezeichnet, sprechen sich gegenseitig die kreative Urheberschaft an dem nutzereintragsbasierten…

Mehr lesen...

Microsoft zahlt für 'Neutralität' in Wikipedia-Artikel

Microsoft bietet einem Experten Geld an, wenn er den Wikipedia-Eintrag zur Programmiersprache OpenXML verbessert. Die Riesenfirma denkt, dass IBM, eine der großen Firmen hinter der konkurrierenden Programmiersprache OpenDocument, strukturell versucht hat, OpenXML auf Wikipedia in ein schlechtes Licht zu stellen. Der gefragte…

Mehr lesen...

Wikipedia bekommt Konkurrenz

(Artikel) Larry Sanger hat Wikipedia mitgegründet. Jetzt bastelt er an einer Alternative: Sein Konkurrenzprojekt Citizendium setzt auf einen festen Autorenstamm, anonyme Einträge soll es nicht geben. Wikipedia feiert zwar sechs Jahre Erfolg, muss sich aber dennoch weiterentwickeln. Das Online-Lexikon Wikipedia wird am 15. Januar sechs Jahre alt. Zum Geburtstag gibt es aber nicht nur Glückwünsche: Mitbegründer Larry Sanger gilt…

Mehr...

Web 2.0 – Die Klassiker

(3. August 2006) So jung es auch ist, das Internet in der Version 2.0 hat schon jetzt einige Klassiker hervorgebracht, die den Begriff Web 2.0 verkörpern. politik-digital.de stellt Ihnen fünf Gestaltungs- und Nutzungsszenarien vor.         Die fiktive Person Paul studiert Politikwissenschaft in Berlin und…

Mehr lesen...

Die Edit-Wars der Wikipedia – Teil 1

Erik Möller, freier Journalist, aktiver Wikipedianer und Mitbegründer des Projekts Wikinews, spricht mit Ada von der Decken im Interview über die Edit-Wars der Wikipedia, den Glauben an die Glaubwürdigkeit und die echte Info-Elite. Erik Möller, freier Journalist, aktiver Wikipedianer und Mitbegründer des Projekts Wikinews,…

Mehr lesen...

Die Edit-Wars der Wikipedia – Teil 2

Erik Möller, freier Journalist, aktiver Wikipedianer und Mitbegründer des Projekts Wikinews, spricht mit Ada von der Decken im Interview über die Edit-Wars der Wikipedia, den Glauben an die Glaubwürdigkeit und die echte Info-Elite. Erik Möller, freier Journalist, aktiver Wikipedianer und…

Mehr lesen...

Wikipedia taugt nicht als Wahlkampfinstrument

Im Vorfeld der Landtagswahlen in Nordrhein-Westphalen sorgte die freie Online-Enzyklopädie Wikipedia für Aufsehen in der Politik- und Medienwelt. Jens Steiner hat Kurt Jansson von Wikimedia zur Möglichkeit des Einsatzes der Enzyklopädie als Wahlkampfinstru-ment befragt. Die Lexikon-Einträge zum CDU-Politiker…

Mehr lesen...