Die Digitalstrategie der Ampel-Koalition, zwischen neuen Versprechen und enttäuschten Hoffnungen

Am 31.08.22 stellte das Bundeskabinett, nach einer Klausurtagung auf Schloss Meseberg, die Digitalisierungsstrategie für die kommenden Jahre vor. Der Fokus liegt auf schnellem, flächendeckenden Internetzugang und der Digitalisierung von persönlichen Dokumenten (E-Government). Verschiedene Wirtschafts- und Digitalverbände wie BITKOM oder Bundesverband der digitalen Wirtschaft (BVDW) sehen die Pläne kritisch, insbesondere wird eine klare…

Mehr...

Digitalisierungscheck: Koalitionsvertrag 2021-2025

Der Koalitionsvertrag zwischen SPD, FDP und Bündnis 90/ Die Grünen steht. Der Titel “Mehr Fortschritt wagen” klingt erst einmal vielversprechend – doch wie viel digitalen Fortschritt plant die neue Regierung wirklich und wie sieht es mit der realpolitischen Umsetzbarkeit aus?  Wir werfen einen Blick auf die…

Mehr lesen...

Digitalisierung der Verwaltung – Mehr als Tempo 130 nötig

Das überlastete Faxgerät in den Gesundheitsämtern während der Corona-Pandemie ist zum Symbolbild für die Missstände bei der Digitalisierung der deutschen Verwaltung geworden. Laut dem DESI-Report der EU-Kommission von 2020 belegt Deutschland Platz 20 von 27 im Bereich digitaler öffentlicher Dienste.   Wir werfen einen Blick auf…

Mehr lesen...

Innovation durch Krise

Die Corona-Krise hat zu einem scheinbar raschen Aufholen eines digitalen Rückstands der deutschen Verwaltung geführt. Prozesse wurden ad-hoc digitalisiert, viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arbeiteten im Home-Office, die Interaktion mit Bürgerinnen und Bürgern erfolgte auf digitalem Wege. Technisch wie auch kulturell waren…

Mehr lesen...

Jahreskonferenz Digitale Verwaltung – Innovationen gemeinsam entwickeln und umsetzen

Am 13. und 14. März findet die Jahreskonferenz Digitale Verwaltung "Innovationen gemeinsam entwickeln und umsetzen" in Berlin statt. Diskutiert werden praxistaugliche und speziell zugeschnittene Strategien und Programme für eine erfolgreiche Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Weitere Informationen gibt es hier.

Mehr lesen...

Die Papierakte ist weg! Lang lebe die Papierakte!

Im Dezember 2017 kann also auch das Freisinger Jobcenter verkünden, man habe jetzt von Papierakten auf die elektronische Aktenführung umgestellt. Eine Nachricht, die ein fahles Licht auf die Digitalisierung der Verwaltung wirft. Das Problem stellt dabei nicht unmittelbar das Jobcenter in Freising dar, sondern der unzureichende Fortschritt der Digitalisierung in der Verwaltung im Allgemeinen. Die Lebenswelten der Menschen im digitalen…

Mehr...