eGovernment Monitor 2014: Stagnation, wohin man schaut

Vor einer Woche hat die Bundesregierung das Programm „Digitale Verwaltung 2020“ beschlossen. Das Programm soll die Digitalisierung deutscher Behörden vorantreiben und beispielweise Online-Anträge für Führungszeugnisse und die elektronische An- und Abmeldung von Autos ermöglichen. Doch haben die Bürger überhaupt ein Interesse an virtuellen Behördengängen? Und werden bestehende Angebote schon genutzt? Antworten auf diese Fragen gibt der…

Mehr...

Außenstehender Skeptiker oder passionierter Onliner? Neuartige Studie informiert über das Verhalten deutscher Internetnutzer

Wie Internet-affin sind die Deutschen? Die Frage klingt simpel, aber ihre Beantwortung ist es nicht. Erhebungen wie die ARD/ZDF-Onlinestudie oder der N(ONLINER) Atlas messen, wer wie lange im Netz surft, sagen jedoch nichts über den Kompetenzstand der Nutzer oder darüber, auf welchen Seiten sie unterwegs sind. Darüber will ab…

Mehr lesen...

Big Data – Große Chancen, große Gefahren?

Gegenwärtig wird viel über „Big Data“ geredet, sei es im Zusammenhang mit personalisierter Werbung oder der Optimierung von Verfahren. Welche Rolle spielt die groß angelegte Datensammlung für das Industrieland Deutschland? Dieser Frage haben sich Experten bei der Veranstaltung „Big Data – Chance für Deutschland“ gewidmet. Was…

Mehr lesen...

Kabellos glücklich?- Neue Studie zum „mobilen Internet“

Gestern wurde eine neue Studie zum Thema mobile Internetnutzung veröffentlicht. Die Ergebnisse zeigen: Die Nutzung von mobilem Internet steigt, genau wie die Verkaufszahlen von Smartphones und Tablets. Parallel dazu wachsen aber auch Bedenken zur Datensicherheit und Angst vor Vereinsamung innerhalb der Bevölkerung. Wer sich in…

Mehr lesen...

Government Monitor 2012: Interesse an E-Government steigt

Wie nutzen Sie E-Government-Angebote? Sind Sie Pragmatiker, Desinteressierter, Skeptiker oder Unkundiger? In einer Ergänzung zu einer im Juli veröffentlichten Studie werden nun fünf E-Government-Nutzertypen unterschieden. Insgesamt fünf Typen unterschiedet der diesjährige E-Government-Monitor der Initiative D21 und des…

Mehr lesen...

„eGovernment Monitor 2012“: Deutschland bleibt Mittelmaß

© Max Schwesig - Initiative D21 Deutschland - das Land der Dichter und Denker, das Land der Innovationen und der mächtigsten Frau Europas. Auch beim Thema E-Government ist reichlich Potential vorhanden, doch schneiden wir im internationalen Vergleich noch nicht besonders gut ab. Hier könnten die Möglichkeiten des Mobile Government in Zukunft für Abhilfe sorgen. Das zeigt der „eGovernment Monitor 2012“ , der gestern veröffentlicht…

Mehr...

(N)ONLINERAtlas 2012: Geringste „Onliner“-Zunahme seit zwölf Jahren

Mit dem (N)ONLINER Atlas 2012 wurde gestern die größte Studie über Internetnutzung in Deutschland vorgestellt. 75,6 Prozent aller Deutschen sind online – und damit nur 0,9 Prozent mehr als im Vorjahr -, Senioren bleiben offline. Das sind die Kernbotschaften des diesjährigen (N)ONLINER Altlas. Drei Viertel aller Deutschen über…

Mehr lesen...

Deutschland = Digitale Gesellschaft?

Heute stellte die Initiative D21 im Bundespresseamt in Berlin den (N)Onliner Atlas 2011 vor. Den Ergebnissen der Studie zufolge ist Deutschland fast in der digitalen Gesellschaft angelangt. Laut der Studie sollen bereits 74,7 Prozent der Deutschen das Internet nutzen. Staatssekretär Hans-Joachim Otto vom…

Mehr lesen...

Ein olympisches Rennen

Die Initiative „Race Online 2012“ hat sich zum Ziel gesetzt, alle Bürger Großbritanniens für die digitale Welt zu rüsten. Billige Computer und vergünstigte Internetzugänge sowie 100.000 Freiwillige sollen dabei helfen.   Hinter der Kampagne steht die Unternehmerin Martha Lane Fox. Die britische Regierung unterstützt ihr…

Mehr lesen...

Deutschland digital geteilt

Die große Mehrheit der Deutschen ist nach wie vor nicht Teil der digitalen Gesellschaft. Das ist das Ergebnis der zweiten Ausgabe der Studie „Die digitale Gesellschaft in Deutschland 2010“ der Initiative D21, die nun veröffentlicht wurde. 63 Prozent der Deutschen sind danach noch nicht oder wenig souverän im Umgang mit der…

Mehr lesen...