Liquid Gatekeeping

cc-by-nc-sa, Cover: ZEITmagazin,Bild Wahl: Joachim S. Müller Das ZEITmagazin hat den Test gewagt: Für das "Heft Ihrer Wahl" wurde das Beteiligungstool Adhocracy eingesetzt. Eignet sich die Liquid Democracy-Software zur journalistischen Themenfindung? politik-digital.de sprach darüber mit Redakteur Jörg Burger und der Teilnehmerin an dem Experiment Gisela Bruns. Gemessen an der Beteiligung war das Experiment des ZEITmagazins ein Erfolg:…

Mehr...

Digitale Presseschau 29/2012

Sascha Lobo ist Vorbild und Zerrbild der Berliner „digitalen Bohème“. Internetjunkies sind wie Nikotinabhängige und Tageszeitungen haben ausgedient. Aber warum ist Kim Dotcom das neue Popsternchen? Das und noch mehr in der heutigen Ausgabe der Presseschau. [youtube…

Mehr lesen...

Digitale Presseschau 25/2012

Vom Internet-Grundrechtekatalog, den die brasilianische Regierung gerade auf den Weg bringt bis zu der Frage, ob ein Internetzugang ein fundamentales Menschenrecht ist – und somit auch jedem Asylbewerber zusteht. Von der Zukunft des Journalismus, der durch die Digitalisierung einen dramatischen Wandel durchläuft und von der…

Mehr lesen...

Datenjournalismus: Die zwei Seiten der Transparenz

Immer mehr Journalisten bauen ihre Beiträge auf umfangreiche Datensätze auf, die sie oftmals selbst recherchieren, interpretieren und visualisieren. Aktuellstes Beispiel ist die sogenannte „Wikigate-Affäre“, die Veröffentlichung von geheimen US-Diplomatenberichten auf Wikileaks, von Autoren weltweit lesergerecht aufbereitet.…

Mehr lesen...

Links, zwo, drei, vier (KW 13)

Deutsche Blogosphäre gewinnt an politischem Einfluss, gute Basis für erfolgreiches E-Government in Deutschland und Untersuchungen zur Macht des Internets gegen politische Apathie: Alle weiteren Infos in der Linkliste.   Einfluss der Blogger steigt Während die Blogosphäre der USA längst fester Bestandteil des politischen…

Mehr lesen...

Mächtig empirisch

Über vier Jahre vom Projektantrag über eine groß angelegte Befragung und Inhaltsanalyse bis hin zur Publikation: "Journalismus im Internet" will das Online-Medienschaffen neu vermessen. Mit der technischen Entwicklung Schritt halten kann der Band aufgrund der langen Bearbeitungszeit natürlich nicht - obwohl auch journalistische Weblogs zum Online-Journalismus gezählt wurden. Der von Christoph Neuberger, Christian Nuernbergk…

Mehr...

Theorie des Onlinejournalismus: Es besteht Forschungsbedarf

Das Internet hat alles verändert. Freunde finden, Freunden schreiben, Freunde treffen – all das geht heute virtuell. Wir verändern das Netz, und das Netz verändert uns. Das ist klar. Wie aber geht es mit den Journalisten um? Wie reagieren die Informationsmacher auf das neue Medium? Sehen Sie es als Chance oder Bedrohung? Und:…

Mehr lesen...

Im Netz der Suchmaschinen

Kennt man eine, kennt man sie alle. Eine Analyse zeigt: Die meisten Suchmaschinen kooperieren miteinander. Dabei diktieren wenige Große die Suchergebnisse für kleinere Partner und verschaffen sich somit eine Vormachtstellung. Besonders Journalisten verlassen sich in ihrer Arbeit zunehmend auf die marktführenden Angebote, nehmen…

Mehr lesen...

Niggemeier "Journalist des Jahres"

Glückwunsch: Der bloggende Journalist oder journalistisch arbeitende Blogger Stefan Niggemeier ist vom Branchenblatt "Medium Magazin" zum "Journalisten des Jahres" gekürt worden.   Ihm sei es gelungen, ein Zeichen für Qualitätsjournalismus im Internet zu setzen, hieß es in der Begründung der Jury.…

Mehr lesen...

Weblogs – Kopfjäger oder journalistische Avantgarde

(Buchbesprechung, 10.08.2006) Matthias Armborst ist Journalist, Wissenschaftler und Blogger. In seinem Buch "Kopfjäger im Internet oder publizistische Avantgarde? Was Journalisten über Weblogs und ihre Macher wissen sollten" untersucht er das Verhältnis von Journalismus und Blogosphäre. Wer die jüngst erschienene Monografie von…

Mehr lesen...