Lernen und Vernetzen: Digitales Leben im Alter

Senioren, die den Eintritt in die digitale Welt wagen, erhoffen sich einiges von diesem Schritt. Und das zurecht, denn während wir Nutzer der Generation Y bereits mit der Bequemlichkeit und dem Unterhaltungsfaktor der digitalen Medien aufgewachsen sind, können Senioren durch digitale Tools neue Möglichkeiten der Vernetzung und der Mobilität für sich entdecken. Das Bedürfnis nach Selbstbestimmung ist für ältere Menschen, nach der…

Mehr...

Robotik in der Pflege

Am 13. November veranstaltet die Friedrich-Ebert-Stiftung eine Podiumsdiskussion zum Thema "Robotik in der Pflege" in Mansfeld. Das Landesbüro Sachsen-Anhalt informiert mit Impulsvorträgen und einer anschließenden Diskussion zur Zukunft der Pflege und den Einsatzmöglichkeiten der Robotik. Zu weiteren Informationen und zur…

Mehr lesen...

Digitalisierte Pflege: Trost vom Roboter

Die Zahl der Pflegebedürftigen steigt stetig und bereits jetzt bestehen Engpässe im Personal. Anreiz genug für den Einsatz von sogenannten Pflegerobotern. Diese können nicht nur einfache motorische Aufgaben übernehmen, sondern kommen auch als Therapiemittel zum Einsatz. Der Digitalisierung wird großes Potenzial zugeschrieben,…

Mehr lesen...

Auf dem Weg nach Robonien – Besserer Mensch oder perfekte Maschine?

Roboter, der metallene Traum der Menschheit: Intelligente Geschöpfe, erschaffen durch unsere Hand. Sie interagieren mit uns, arbeiten für uns, bedienen und fahren uns. Doch zwischen maschineller Automatisierung und sozialer Roboterarbeit stolpern wir über unsere ethischen Wertvorstellungen. Wo soll die Reise also hinführen, zum…

Mehr lesen...

Höhere Sozialabgaben – oder Pflegeroboter

Am Donnerstag, 29. November, war Markus Breitscheidel, Autor von "Abgezockt und totgepflegt", zu Gast im tagesschau-Chat in Kooperation mit politik-digital.de. Er sprach über die Missstände in Altersheimen und prangerte die Passivität der Politik an.   Moderatorin: Herzlich willkommen im tagesschau-Chat! Heute…

Mehr lesen...