Whistleblowing-Systeme in der Praxis

Der Whistleblower-Netzwerk e.V. untersuchte im Auftrag der Hans-Böckler-Stiftung den innerbetrieblichen Umgang von Unternehmen mit dem Whistleblowing. Die Studie zeigt die sehr unterschiedliche Ausgestaltung der Whistleblowing-Systeme in der Unternehmenspraxis auf.   Das Instrumentarium des Whistleblowing soll es Menschen bekanntlich ermöglichen, auf Missstände wie Korruption in Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen…

Mehr...

Internet-Nutzung ist Generationenfrage

Laut einer heute vorgestellten Studie der CSU-nahen Hanns-Seidel-Stiftung nimmt das Thema Politik bei der überwiegenden Mehrheit der Internet-Nutzer eine untergeordnete Rolle ein.   In der durch die Hamburger Gesellschaft für Markt- und Sozialforschung (GMS) erstellten Expertise wird hinsichtlich der Bedeutung des Internet…

Mehr lesen...

Fast alle Jugendlichen online

13 Stunden pro Woche bewegt sich der deutsche Jugendliche durchschnittlich im Internet. Das fand die 16. Shell-Jugendstudie heraus. Wie die Teenager das Web Nutzen, hängt dabei vom Alter und Geschlecht ab. Der Anteil der Jugendlichen mit eigenem Internetzugang stieg von 2002 bis 2010 von 66 auf 96 Prozent. Bei der Nutzung des…

Mehr lesen...

Deutsches eGovernment noch ausbaufähig

Deutschland ist im Hinblick auf ePartizipation noch Entwicklungsland. Die ist das Ergebnis der Studie „Government 2.0 in der Betaphase“ des IT-Dienstleisters Computer Sciences Corporation (CSC) - Untersucht wurden die eGovernment-Angebote der 50 größten Städte Deutschlands und der 16 Bundesländer.   Informativ, aber…

Mehr lesen...

Studie: Online in NRW „nicht wahlentscheidend“

Einer Studie der Universität Hohenheim zufolge informieren sich die Bürger in Nordrhein-Westfalen kaum online über den Landtagswahlkampf. Der Hohenheimer Lehrstuhl für interaktive Medien- und Onlinekommunikation widerspricht damit den Schlussfolgerungen aus einer Studie des Bitkom zum Online-Bundestagswahlkampf. Laut einer…

Mehr lesen...

Telefax hui – E-Mail pfui

Wer sich mit Fragen über die Regierungsarbeit, einem Autogrammwunsch an den Minister oder der Bitte nach Informationsmaterial an ein Bundesministerium wendet, sollte das gute alte Telefax benutzen - dann ist die Chance auf eine Antwort am höchsten. Das hat eine Studie von politik-digital.de ergeben. Sieger in der Kurzstudie, in der 14 Ministerien sowie das Kanzleramt mit fiktiven Bürgeranfragen angeschrieben wurden, um die…

Mehr...

(N)Onliner-Atlas: Weniger Offliner, mehr Rentner

Am 30. Juni 2009 veröffentlicht die Initiative D21 den von ihr in Auftrag gegebenen (N)ONLINER Atlas 2009, der jährlich aktuelle Trends und Entwicklungen der Onlinenutzung in Deutschland aufzeigt. Die neueste Ausgabe der von TNS Infratest durchgeführten Studie zeigt: Das Wachstum bei der Zahl der Netzaktiven hält in allen…

Mehr lesen...

Bitkom: Online-Wahlen befördern Urnengang

Geringer Aufwand und höhere Mobilisierung: Nach einer vom Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien (Bitkom) in Auftrag gegebenen Umfrage würden elektronische Wahlen die Wahlbeteilung vor allem bei Jüngeren deutlich erhöhen. 57 Prozent der 18 bis 29-Jährigen würden online wählen gehen: In ihrer…

Mehr lesen...

Links, zwo, drei, vier (Kalenderwoche 47)

Blackberry-Entziehungskur für Barack Obama, NASA testet Internet im All, elektronischer Hausarrest im Strafvollzug und das Erfolgskonzept der besten Youtube-Videos: Dies und mehr sind Themen der aktuellen Linkliste.   BlackBerry-Entziehungskur für Barack Obama Der frisch gebackene US-Präsident soll sich bald von seinem…

Mehr lesen...

Mehr Nutzer, mehr Breitband, mehr Online-Videos

1,9 Millionen mehr Menschen als im Vorjahr sind 2008 im Internet unterwegs. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle ARD-ZDF-Onlinestudie. Die größte Zuwachsrate gäbe es bei den so genannten Silver Surfern, der Altersgruppe zwischen 60 und 79 Jahren. Insgesamt seien 42,7 Millionen Menschen in Deutschland online - das entspricht…

Mehr lesen...