Schweizer Bundesräte: Freunde gefunden

Schweizer Bundesräte sollen ins Internet. Und sie sollen dort Freunde finden. Der Schweizer Bertil Suter legte für einige Schweizer Bundesräte Profile beim Sozialen Netzwerk Facebook an - wir berichteten. Suters Plan: Kommt ein Bundesrat auf mehr als 717 Freundeseinladungen, will er die Politiker zur Übernahme ihres Profils überreden. Am 15. Januar lief die Deadline ab - und Bundesrätin Micheline Calmy-Rey hat die nötige Anzahl…

Mehr...

Freunde für Schweizer Bundesräte gesucht

Und bist Du nicht willig, so brauch ich Gewalt: Weil er sich über die mangelnde Internetpräsenz der Schweizer Spitzenpolitiker ärgerte, veröffentlichte der Student Bertil Suter kurzerhand Profile der kompletten Regierung im sozialen Netzwerk Facebook. Den Bundesräten scheint es egal.   Wie swissinfo.ch berichtet, hatte…

Mehr lesen...

politik-digital.de im Blogspiel auf Dradio Kultur

Beim Blogspiel im Deutschlandradio Kultur geht es am Samstag, 28. Juli, ab 16:30 Uhr um Demokratie und Internet. Studiogast ist politik-digital.de-Geschäftsführer Christoph Dowe. Die Sendung bezeichnet sich selbst als "Blogs mit Radioanschluss", greift aktuelle Themen aus der Blogosphäre auf und sendet Audiobeiträge…

Mehr lesen...

Kritik an grüner Schnüffel-Schäuble-Kampagne in der Blogosphäre

Die Schnüffel-Schäuble-Kampagne der Grünen, die derzeit in den Blogs kontrovers diskutiert wird, war der zweite Streich der Berliner Agentur M&C Saatchi. Dies bestätigte ein Sprecher der Werbeagentur, die sich vor kurzem gegen weitere Agenturen bei den Grünen durchsetzte. In der Blogosphäre regt sich derzeit Unmut, dass…

Mehr lesen...

Bündnisgrüne erleichtern Schäuble das Computerschnüffeln (mit Ironie-Update)

Den Grünen fliegt gerade in der Blogosphäre eine Internet-Kampagne gegen die geplanten Online-Durchsuchungen um die Ohren: Auf Schnüffel-Schäuble.de kann man sich eine naserümpfende Animation von Innenminister Wolfgang Schäuble herunterladen, die auf der Benutzeroberfläsche herumgeistert und den Slogan "Hier wird nicht…

Mehr lesen...

Wir sind das Netz

In seinem ersten Buch “Die heimliche Medienrevolution. Wie Weblogs, Wikis und freie Software die Welt verändern“ beschwört der Wikipedia-Aktivist Erik Möller eine „realdemokratische Mediengesellschaft“ mit Hilfe der neuen Internettechnologien herauf. Nichts Geringeres als die „umfassendsten kulturellen Veränderungen, die es auf diesem Planeten je gegeben hat“ konstatiert Erik Möller in seinem 200seitigen Manifest für eine weltweite,…

Mehr...

Weblogs – die neuen Meinungsmacher

Die Kommunikationswissenschaftler Ansgar Zerfaß und Dietrich Boelter haben in ihrem beinahe quadratischen Buch „Die neuen Meinungsmacher“ das Format Weblog auf die Anwendung für Kampagnen, Marketing, PR und Medien auf 191 Seiten untersucht. Volker Agüeras Gäng hat es für politik-digital.de gelesen. In ihrem neuen Buch „Weblogs…

Mehr lesen...

Weblog-Aufstand gegen persische Mullahs

In ihrem Buch „Wir sind Der Iran - Aufstand gegen die Mullahs- die junge persische Weblog- Szene“ beschreibt die Autorin Nasrin Alavi die Entwicklung der Nutzung des Webogformats im Iran. Es ist keine Neuigkeit, dass totalitäre Regime den freien Austausch von Ideen, Meinungen und Anschauungen, besonders über ideologische,…

Mehr lesen...

Was eine Bundestagswahl entscheidet

Betrachtungen einzelner Ereignisse, die eine Wahl beeinflussen, gibt es zuhauf. Doch eine umfassende Darstellung einer Bundestagwahl ist selten. Das Buch „Bundestagswahl 2002. Eine Untersuchung im Zeichen hoher politischer Dynamik“ vereint die Beiträge namhafter Autoren der Sozialforschung und gibt den Lesern einen…

Mehr lesen...

Subkulturwandel durch Blogs

In dem von Perseus Publishing 2002 herausgegeben Buch We\'ve got Blog. How weblogs are changing our culture hat Rebecca Blood 34 Beiträge zum Thema Weblog-Kultur aus den Jahren 1999 bis 2002 zusammengestellt. Albert Meirer hat das Buch gelesen und für politik-digital.de rezensiert. Das Buch „We’ve got blog“ entstammt den…

Mehr lesen...