Energiewende: „Einbindung der Bürger zwingend erforderlich“

Der geplante Stromnetzausbau stellt die Bundesregierung vor ein Problem: Wie soll sie das Verfahren beschleunigen, ohne die Interessen der Bürger auf der Strecke zu lassen? politik-digital.de und hoechstspannend.de setzen sich gemeinsam dafür ein, den (Online-)Dialog zwischen Bürgern, Netzbetreibern und staatlichen Stellen zu fördern. Im Interview hat der energiepolitische Sprecher der Grünen, Hans-Josef Fall, genau das gefordert.…

Mehr...

Tyrannei der Masse – eine Gefahr für mehr Bürgerbeteiligung im Netz?

Mit seiner Bemerkung, das Politikbild der Piratenpartei sei durch eine „Tyrannei der Masse“ geprägt, entfachte der Generalsekretär der FDP, Patrick Döring, nicht nur eine kontroverse Diskussion im Netz, sondern sorgte ebenso für ein lautes Echo in den klassischen Medien. Eine Welle der Verärgerung schwappte durch die sozialen…

Mehr lesen...

Mayte Peters: “Das politische Interesse liegt auf der Straße”

Schon während ihres Studiums wollte sich Mayte Peters mit politischer Agonie und Parteienverdrossenheit nicht einfach abfinden und hob ein eigenes Informations- und Beteiligungsportal aus der Taufe. Wenige Wochen vor dem Start sprach die  Staatswissenschaftlerin mit politik-digital.de über das Potenzial von „Publixphere“ und…

Mehr lesen...

Piraten rücken politischem Filz zu Leibe

Vor allem der Ruf nach mehr politischer Transparenz und Bürgerbeteiligung macht die Piraten für viele Wähler attraktiv. Für die Freibeuter kein bloßes Wahlkampfgetöse, sondern ernste Zielsetzung. Das zeigt ein aktuelles Beispiel aus einem Landkreis in Rheinland-Pfalz. Dieser muss sich laut Landesrechnungshof Fehlbeträge in…

Mehr lesen...

Digitale Presseschau 05/2012

Piraten und die Liquid Democracy, Proteste gegen ACTA, Strategien für den Online-Wahlkampf - dies und mehr in der aktuellen Digitalen Presseschau.   Video der Woche Elektrischer Reporter – 029: Demokratie, Medienschelte und die Umwelt Thema u.a. beim „Elektrischen Reporter“: die Idee der Liquid Democracy am Beispiel…

Mehr lesen...

Neues aus der Internet-Enquete

Die neue Version der Adhocracy-Plattform „enquetebeteiligung.de“ ist seit gestern online. Die Enquete-Kommission erhofft sich davon eine noch regere Beteiligung an ihren Projekten durch den „18. Sachverständigen“. Bei der Enquete-Sitzung am Montag herrschte wie immer große Uneinigkeit zwischen den Parteien. Adhocracy 1.2 heißt die die überarbeitete Version von enquetebeteiligung.de, die heute in Berlin auf einer Pressekonferenz…

Mehr...

Drahtloser Draht zum Abgeordneten

Wer ist der oder die „vor Ort" gewählte Bundestagsabgeordnete? Das eigene Smartphone weiß es. Eine Gruppe um den Münchner Studenten Falko Blumenthal hat eine iPhone-App veröffentlicht, mit deren Hilfe sich der Nutzer unmittelbar an seinen direkt gewählten Parlamentarier wenden kann. politik-digital.de hat die App getestet. Seit…

Mehr lesen...

Occupy Internet-Enquete?

Das Polittheater in der Internet-Enquete geht weiter. Der Zwischenbericht zum Datenschutz wurde abermals verschoben, beim Thema Netzneutralität gab es ein Patt. Es drängt sich die Frage auf, ob solch ein Gremium überhaupt noch zeitgemäß ist. (13. Sitzung der Internet-Enquete)   Vor allem das politische Gezerre und…

Mehr lesen...

Open Government Camp 2011 – Diskussionen unter neuen Vorzeichen?

Das Open Government Camp war nach Einschätzung der Initiatoren des government 2.0 Netzwerk Deutschland ein voller Erfolg und hätte neue Informationen und Ideen gebracht. Wie der angestrebte Kulturwandel in Politik und Gesellschaft jedoch zu bewerkstelligen ist, wurde nicht hinreichend diskutiert. Das diesjährige Open…

Mehr lesen...