Die Bedeutung von eDemocracy in Lateinamerika

In Bezug auf die politische Kommunikation unter Zuhilfenahme des Internets: Wo steht Lateinamerika im Vergleich zu anderen Ländern? (Interview) Ester Kaufman war Koordinatorin der Lateinamerikanischen Fakultät für Sozialwissenschaften, wo sie zum Thema "eGovernment und Informationsgesellschaft" gelehrt hat. Christoph Dowe, Geschäftsführer von politik-digital.de, hat die Expertin im eMail-Interview zur…

Mehr...

Wo man Geek-Ideen in kleiner Runde diskutiert

Peter Schink (Mit-Initiator der Readers Edition) hat gerade eine neues feines, kleines Projekt an den Start gebracht: Eine Mischung aus Webmontag und Barcamp. Jeder kann in seine Stammkneipe einladen, wo sich dann eine kleine Zahl von Interessierten und Experten aktiv mit neuen Ideen zu einem Thema auseinandersetzen:…

Mehr lesen...

eGovernment 2.0

(Artikel, 28. September 2006) Für Bürger, Verwaltung und Wirtschaft ist der Staat immer besser übers Netz zu erreichen. Mit der Strategie „ eGovernment 2.0“ leitet die Bundesregierung jetzt die nächste Stufe ein und stellt noch mehr Dienstleistungen online bereit. Zum Beispiel den neuen…

Mehr lesen...

eGovernment: Asien schlägt alle

(Studie, 28. September 2006) Eine Studie der Brown University im US-Bundesstaat Rhode Island hat weltweit eGovernment-Dienste untersucht. 1.782 Regierungswebsites aus 198 Staaten wurden für die abschließende Bewertung analysiert. Südkorea verweist dabei Taiwan und Singapur auf die Plätze, die USA…

Mehr lesen...

eGovernment in Singapur: Ein Stadtstaat auf dem Weg zur “Intelligent Nation 2015

(31. August 2006) Singapur gilt schon seit einigen Jahren als einer der Vorreiter im Bereich eGovernment. Mit dem neuen Aktionsplan „iGov2010“ sollen die bisherigen Errungenschaften weiter-entwickelt werden. Ein Masterplan soll zudem die wirtschaftliche Entwicklung durch Informationstechnologien bis…

Mehr lesen...

Familien diskutieren im Netz

Strategie und Attraktivität der Online-Diskussion Die DEMOS-Plattform, die in Hamburg schon für mehrere Projekte eingesetzt wurde, unter anderem für eine Online-Diskussion über die Haushaltsplanung der Stadt, setzt auf einen Dialog in drei Phasen: In der ersten Phase diskutieren die Nutzern in einem zentralen Forum über ihre Vorschläge, ihre Kritik und ihre Anregungen. In der zweiten Phase werden thematisch…

Mehr...

Hamburger spielen Haushaltsplaner

Diskussion in drei Phasen Die Forendiskussion wird von Moderatoren begleitete und ist in drei Phasen gegliedert: Bis zum 24. April konnten alle Teilnehmer in einem zentralen Forum Vorschläge abgeben. In der zweiten Phase bis zum 8. Mai werden diese Vorschläge nun in Unterforen diskutiert und weiterentwickelt. Die bisherigen…

Mehr lesen...

Online-mediierte Verfahren in der Planung Teil I

Planer stehen heute immer häufiger vor dem Problem, sich mit ganz unterschiedlichen Interessen, Standpunkten und Erwartungen betroffener Bürger/innen und organisierter Interessensvertreter auseinandersetzen zu müssen. Sie können ihre Entscheidungen nicht länger von zentraler Stelle aus fällen,…

Mehr lesen...

Online-mediierte Verfahren in der Planung Teil II

Online-mediierte Verfahren – Heterogenität managen So lassen sich in den letzten 5 Jahren neue Formen internet-basierter Bürgerbeteiligung beobachten, die etwa im Rahmen von Visions-…

Mehr lesen...

i2010: Digitales Wachstum in Europa

Erklärtes Ziel der Initiative „i2010: Europäische Informations-gesellschaft 2010“ der Europäischen Kommission ist es, die Informationsgesellschaft und Medienindustrie in Europa zu stärken. Dieses Anliegen ist verständlich, denn dieser Sektor wird weltweit als der zukunftsträchtigste…

Mehr lesen...