Human Enhancement: Risiken und Nebenwirkungen

Mit dem Fortschreiten der Technik werden neue Human Enhancement-Technologien entstehen und sie werden in verstärktem Maße eingesetzt werden. Dadurch ergeben sich neue Chancen, sowohl für den einzelnen Anwender, wie auch für die Gesellschaft. Auf der anderen Seite ergeben sich aus neuen Technologien auch neue Herausforderungen für das Zusammenleben in der Gesellschaft. Diese Chancen und Herausforderungen lohnt es genauer zu beleuchten.…

Mehr...

Human Enhancement und die künstliche Verbesserung des Menschen: schöner, schneller, klüger

Soldaten, die niemals müde werden, Sportler, die immer schneller laufen, und Schüler, die pausenlos lernen können: die Möglichkeiten scheinen grenzenlos. Menschen mit technischen Geräten und wissenschaftlichen Verfahren zu verändern, hat längst Einzug in unsere Gesellschaft gehalten und die Themen werden im Bundestag…

Mehr lesen...

Hirndoping und Supermenschen: Was war, was kommt?

Angenommen, es gäbe ein Medikament, das uns ohne Nebenwirkungen zu einer besseren „Version“ von uns selbst macht – was würden wir tun? Im Diskursprojekt „Supermenschen“ wurde unter anderem diese Frage gestellt und die komplexe Debatte um Hirndoping mit verschiedenen Experten in mehreren Videochats beleuchtet. Neben einem Blick…

Mehr lesen...

Was darf ich mit meinem Körper? Hirndoping aus rechtlicher Sicht

Für unser Projekt supermenschen.info veranstalteten wir am 16.02.2016 einen Hangout zum Thema "Hirndoping aus rechtlicher Sicht". Hier finden sie das Video des Hangouts und ein kurze Einführung in die Fragestellung. http://www.youtube.com/watch?v=DhyDCh-0jts Neuro-Enhancement Präparate sind Medikamente, die für Patienten mit…

Mehr lesen...

Schöne, neue Welt? Hangout zu gesellschaftlichen Auswirkungen von Hirndoping

Wir alle waren schon in Situationen, in denen Stress und Leistungsdruck überhand zu nehmen drohten. Wenn nun Medikamente uns helfen könnten, diese überfordernden Situationen in den Griff zu bekommen, und uns langfristig zu einer "verbesserten" Version von uns selbst zu machen – sollten wir diese Möglichkeit nicht ergreifen?…

Mehr lesen...

Die Allzeit-Bereit-Pille: Was macht Hirndoping mit unserem Körper?

„Angstzustände und Tunnelblick“ – so betitelt die Journalistin Lea Thies ihren 3-tägigen Selbstversuch mit dem ADHS Medikament Ritalin. Trotz möglicher Nebenwirkungen erhoffen sich Konsumenten von leistungssteigernden Medikamenten positive Effekte wie: Steigerung von Konzentration, Wachheit und Aufmerksamkeit. Unter Medizinern sind positive wie negative Effekte von Hinrdoping stark umstritten. Im Rahmen des Projekts supermenschen.info…

Mehr...

Kleine Pille, große Wirkung? Launch der Seite Supermenschen.info zum Thema Hirndoping

Höher, schneller, weiter - der Selbstoptimierungszwang unserer Gesellschaft setzt immer mehr Menschen einem wachsenden Druck aus. Ritalin und Co. erscheinen da nur allzu verführerisch, bieten sie doch eine bequeme Möglichkeit, die eigene Leistungsfähigkeit zu erhöhen. Das sogenannte "Hirndoping", also die missbräuchliche…

Mehr lesen...

Sichtbar unsichtbar: Mit Invisible Girlfriend zur Alibifreundin

Im Scherz stellte der Amerikaner Matt Homann sein Konzept für die App „Invisible Girlfriend“ bei einem Start-Up-Wettbewerb vor – und gewann. Jetzt ist das Projekt, das Dauersingles den Alibipartner bescheren soll, in der Beta-Testphase. Pünktlich zu Weihnachten soll der Launch folgen. „Invisible Boyfriend,“ das Äquivalent für…

Mehr lesen...

Sichtbar unsichtbar: Mit Invisible Girlfriend zur Alibifreundin

Im Scherz stellte der Amerikaner Matt Homann sein Konzept für die App „Invisible Girlfriend“ bei einem Start-Up-Wettbewerb vor – und gewann. Jetzt ist das Projekt, das Dauersingles den Alibipartner bescheren soll, in der Beta-Testphase. Pünktlich zu Weihnachten soll der Launch folgen. „Invisible Boyfriend,“ das Äquivalent für…

Mehr lesen...