Soziale Medien in der politischen Kommunikation: Mit ausdrucksstarken Inhalten überzeugen – Goldene Regeln für gelungene Posts

Die Friedrich-Naumann-Stiftung veranstaltet am 1. Februar einen Web-Talk darüber, welche Regeln es für den Aufbau eines gelungenen Posts in der politischen Kommunikation gibt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mehr...

Telegram – Kanal der Freiheit oder Sammelbecken für illegalen Content?

Als die großen „Querdenker“ – Demonstrationen, als Protest gegen die Schutzmaßnahmen im Zuge der Covid-19 Pandemie, in Berlin und Leipzig bis zu 20.000 Menschen angezogen hatten, war die Messenger App Telegram deren Austausch- und Organisationsplattform. Vor allem über Telegram werden Inhalte und Meinungen in Gruppen…

Mehr lesen...

Social Media: Shitstorms

Die Angst vor einem Shitstorm ist häufig ein Grund, warum immer noch viele Politikerinnen und Politiker mit den Sozialen Medien fremdeln. Bereits ein unbedachter Kommentar reiche aus, um in den Sozialen Medien einen Shitstorm auszulösen, das hört man häufig. Aber: was ist ein Shitstorm überhaupt genau? Wie kann man ihn…

Mehr lesen...

Machtfragen der Digitalisierung

Mit Blick auf die Digitalisierung in der Arbeitswelt hat die Krise dieser Entwicklung einen entscheidenden Schub gegeben. Mobile Arbeit und virtuelle Formen der Kommunikation sind nicht mehr nur ein Randphänomen, sondern weit verbreitet. Vor- und Nachteile werden überdeutlich. Offensichtlich werden auch die Abhängigkeit von…

Mehr lesen...

Streamland: Wie Netflix, Amazon Prime und Co. unsere Demokratie bedrohen

Noch vor wenigen Jahren waren Streaming-Dienste ein Nischenmarkt, heute dominieren sie die Medienlandschaft. Die Öffentlich-Rechtlichen sind angezählt, die Privaten kränkeln. Dabei tauschen wir abwechslungsreiche Inhalte gegen Angebote ein, die von Algorithmen gesteuert werden und uns nur noch das vorschlagen, was Klicks…

Mehr lesen...

Politische Kommunikation in Social Media

“Soziale Netzwerke” wie Facebook, Instagram und Co, aber auch die Plattform YouTube sind wichtige Informationsquellen und Kommunikationskanäle geworden. Immer mehr Aktive in der Politik nutzen sie, um eigene Ziele und Inhalte darzustellen und mit Bürger*innen zu kommunizieren. Im Web-Seminar erfahren Sie, wie Social Media funktioniert und wie Sie sie für Ihre politische Kommunikation mit Inhalten füllen können. Weitere…

Mehr...

Die Deplatformierung der äußersten Rechten und ihre Folgen

Die extreme Rechte hat sich spätestens seit 2015 in eine starke Abhängigkeit von den Betreibern von sozialen Medien begeben. Sie sind unerlässlich für die Rekrutierung und Verbreitung der eigenen Inhalte geworden. Die Corona-Krise spitzt die Problematik noch stärker zu: Die Löschung von Konten löst plattformübergreifende…

Mehr lesen...

Oxford Statement zum Schutz vor ausländischer Wahlbeeinträchtigung

Transparente und faire Wahlen sind der Grundpfeiler einer jeden Demokratie. Wenn ein Wahlausgang von externen Akteur*innen beeinflusst worden ist, stellt dies die Legitimation und Stabilität der gewählten Regierung infrage. Der demokratische Prozess kann nicht mehr als solcher bezeichnet werden. Die Wahlkämpfe haben sich…

Mehr lesen...

Digitale Selbstverteidigung – Sichere Daten im Homeoffice und unterwegs

Die „digitalen Big 5“ Google, Apple, Facebook, Amazon und Microsoft dominieren die weltweite Technikbranche. Heute gibt es kaum Anwendungen auf dem Computer oder Smartphone, die nicht aus der Schmiede einer dieser Riesen stammen. Während sie auf den weltweiten Märkten in Konkurrenz stehen, gleichen sie sich in einer…

Mehr lesen...

04_Die neuen Gatekeeper

Online-Plattformen spielen in den vergangenen Jahren eine immer wichtigere Rolle dafür, welche Medieninhalte Bürger*innen angezeigt werden und letztendlich dadurch auch, welche Inhalte konsumiert werden. Doch was bedeutet die neue Rolle dieser Gatekeeper für die Verbreitung von Informationen, für die Medien als Institution und…

Mehr lesen...