Wer wird US-Präsident?

Wahlkampf in einer geteilten Nation: Der USA-Experte Prof. Filzmaier kommentiert die Ausgangslage. Was brauchen Clintons Erben, um Bush ins Weiße Haus zu folgen? Wahlkampf in einer geteilten Nation: Der USA-Experte Prof. Filzmaier kommentiert die Ausgangslage. Was brauchen Clintons Erben, um Bush ins Weiße Haus zu folgen? Noch nie waren die USA politisch so tiefgehend gespalten wie im Wahljahr 2004. Alle…

Mehr...

Präsidentschaftswahlen in Frankreich – eine heiße Saison für ePolitics

Im April und Mai 2002, in zwei Durchgängen, wählt Frankreich seinen Staatspräsidenten. Während die Wahlen von 1995 noch in einer echten Offline-Atmosphäre stattgefunden haben, sind heute alle Akteure komplett 'en ligne': Die führenden Kandidaten benutzen das Internet für interne Wahlkampforganisation, teilweise für Fundraising…

Mehr lesen...

Millennium-Campaigning. Der US-Präsidentschaftswahlkampf 2000 im Internet

Wie verläuft eine zeitgemäße politische Kampagne um die Gunst der Wählerstimmen, die dem Einsatz der unterschiedlichen Formate der Online-Kommunikation eine große Bedeutung zumisst? Welche Mittel und Methoden haben sich als die hervorstechendsten beim Online-Campaigning herausgestellt und wie fügen sie sich in die übrige…

Mehr lesen...

Wahlkampf ist ihr Business

Für die einen sind sie die Hexenmeister des elektronischen Medienzeitalters, für die anderen die Zuhälter des politischen Strichs. Für die einen sind sie wie Jockeys im Pferderennen, für die anderen politische Kopfgeldjäger und Söldner. Sie selbst sehen sich schlicht als smarte Geschäftsleute, die ihr Handwerk gelernt haben:…

Mehr lesen...

Convention Circus II: Die Demokraten

Nach dem pompösen Auftritt der republikanischen Konkurrenz an der Ostküste sind die Demokraten unter Druck geraten. In den alten Medien hat die Vorab-Berufung des jüdischen Senators Joseph Lieberman (Connecticut) bereits für eine Umlenkung der Aufmerksamkeit in Richtung Los Angeles gesorgt. Und auch im Netz werden sich ab dem…

Mehr lesen...

"Eisernes Dreieck" vs. "Attack Dog" Die Berater-Teams von Bush und Gore

Die sich immer weiter ausdifferenzierende Beraterbranche hat in den USA längst schon spezielle Jobprofile hervorgebracht. Anhand der aktuellen Besetzung der Teams um George W. Bush und Al Gore erläutert Marco Althaus die Besonderheiten dieser beraterischen Arbeitsteilung. Im Hauptquartier großer Wahlkampagnen führen hauptamtliche Manager das Kommando über eine Schar angestellter Assistenten, unbezahlter Helfer und zahlreichen externen…

Mehr...

Bilder statt Worte: Interview mit Dr. habil. Werner Kremp

Mit der Wahl des jüdischen Senators Joe Liebermanns als running mate hat Al Gore klare Zeichen gesetzt. Wie dieser Schritt im Vorfeld der "Krönungsmesse" des Nominierungsparteitages einzuschätzen ist, welche Rolle Bill Clinton weiterhin zukommt und wohin die Amerikanisierung deutscher Wahlkämpfe führen wird, fand…

Mehr lesen...

Convention Circus I: Die Republikaner

In der Dramaturgie des Präsidentschaftswahlkampf spielen die Nominierungsparteitage der Parteien eine wichtige Rolle. Als reale und mediale Massenereignisse versetzen Sie weite Teile der Nation für eine Woche in eine Art politisches Fieber. Diesmal betreten auch neue Figuren die hell erleuchtete Wahlkampf-Arena: die…

Mehr lesen...

"Hail to the Thief!"

Die Amteinführung von George W. Bush soll zum Protesttag werden Die Abwandlung der Präsidentenhymne "Hail to the Chief!" zu "Hail to the Thief" zeigt, dass auch Wochen nach der Wahlentscheidung noch immer nicht jeder US-Bürger George W. Bush den Sieg gönnt. So mancher Wähler hätte dem demokratischen…

Mehr lesen...

Hurrah, the Campaign is over.

Am 31. Juli ist es wieder soweit. Der amerikanische Präsidentschaftswahlkampf startet in seine heiße Phase. An jeweils vier Tagen feiert sich eine, in den USA zunehmend an Bedeutung verlierende, politische Institution - die Partei. Der zeitliche Vortritt bei den Nominierungsparteitagen gebührt der präsidentiellen out-party. Im…

Mehr lesen...